Fahrzeugbauteile HAHN
Fahrzeugbauteile und Räder - Großhandel für Hydraulik und Anhängerbau
Österreichs führender Kleinreifenspezialist

 

 Startseite  

Preislisten    Impressum    Zufahrtsplan    Kontakt 

Datenschutz

VERANTWORTLICHE STELLE FÜR DEN DATENSCHUTZ

  • Hahn Fahrzeugbauteile und Räder Handelsgesellschaft m.b.H.

ALLGEMEINES

Der Datenschutz ist HAHN ein großes Anliegen. HAHN hat technische wie auch organisatorische Maßnahmen gesetzt, um personenbezogene Daten sicher und verantwortungsbewusst zu verarbeiten. Alle Sicherheitsmaßnahmen entsprechen dem aktuellen Stand des Datenschutzes (Datenschutzgesetz Österreich - DSG, EU-DSGVO, TKG 2003).

PERSONENBEZOGENE DATEN INKL. ZWECK

HAHN verarbeitet folgende personenbezogene Kundendaten:

  • Ansprechpersonen inkl. Telefonnummer, Fax, E-Mail, Abteilung und Funktion zur Bearbeitung von laufenden Geschäftsfällen.
  • Berufsbezeichnung der Ansprechpartner zur Intensivierung der Geschäftsbeziehung - allerdings nur dann, wenn diese Informationen vom Kunden angegeben werden.
  • Personenbezogene Bemerkungen, falls der Kunde solche bei Aufträgen, Anfragen, Rücksendungen oder dergleichen im Webshop, am Telefon oder schriftlich für den Andruck auf unterschiedlichen Belegen (z.B. Auftragsbestätigungen, Lieferschein,...) angibt.
  • Kurze Notiz über das gemeinsame Gespräch nach jedem Kundenbesuch, damit wichtige Informationen nicht verloren gehen und Vereinbarungen dokumentiert werden.
  • Name, User-Name sowie Passwort bei Benutzung des HAHN-Webshops.
  • Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Funktion bei Anmeldung für den HAHN-Newsletter.
  • Bewerbungsunterlagen werden elektronisch via Mail, aber auch schriftlich in ausgedruckter Form angenommen und in eine Bewerberdatenbank aufgenommen. Die Daten bleiben während des gesamten Bewerbungsvorganges vorhanden. Anschließend werden diese für drei Jahre archiviert, um eventuelle Nachbesetzungen schnell und effektiv abwickeln zu können. Nach Ablauf dieser Frist werden sämtliche ausgedruckte Unterlagen vernichtet und alle elektronischen Daten gelöscht. Die Einträge in der Bewerberdatenbank werden nach 7 Jahren gelöscht.

DATENSPEICHERUNG

Die Geschäftsdaten, und damit auch ein Teil der personenbezogenen Daten, bleiben bei HAHN während der aufrechten Geschäftsbeziehung gespeichert. Dadurch können auch nach Jahren Kundenkontakte treffsicher und fundiert abgewickelt werden. Nach einem allfälligen Ende einer Geschäftsbeziehung gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

DATENWEITERGABE

Persönliche Kundendaten werden bei HAHN nur firmenintern verwendet und grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben bzw. zur Verfügung gestellt. Sollte dies ausnahmsweise dennoch notwendig sein (z.B. Transportdienstleister, Druckereien oder IT-Firmen), dann erfolgt die Weitergabe nur an ausgewählte Partnerfirmen, mit denen Verträge zur Auftragsverarbeitung gemäß Datenschutzgrundverordnung bestehen.

BETROFFENENRECHTE

Ist ein Kunde der Meinung, dass seine Daten bei Hahn m.b.H. unrechtmäßig verarbeitet werden, so ist eine Klärung der Situation durch persönliche Kontaktaufnahme vorgesehen. Jeder Kunde hat das Recht, im Rahmen der gesetzlichen Rahmenbedingungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung zu beantragen. Weiters hat jeder Kunde das Recht einer Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.
Die einzelnen Rechte der Betroffenen sind im Folgenden aufgelistet.

  • Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO)

    Jeder Betroffene hat das Recht zu erfahren, ob von ihm personenbezogene Daten gespeichert werden bzw. welche Datenverarbeitung damit durchgeführt wird.
    Der Antrag auf Auskunft kann entweder mündlich oder schriftlich erfolgen. Falls Zweifel bei der Identität bestehen, behält sich HAHN das Recht vor, die Identität des Betroffenen zu kontrollieren und einen Nachweis der Identität (Ausweiskopie) zu verlangen. Die Beantwortung erfolgt innerhalb eines Monats. Jede Auskunftsanfrage wird dokumentiert.

  • Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO)

    Der Betroffene kann verlangen, dass personenbezogene Daten richtiggestellt oder vervollständigt werden. Die Änderungswünsche werden dokumentiert.
    Der Antrag auf Berichtigung kann entweder mündlich oder schriftlich erfolgen. Falls Zweifel bei der Identität bestehen, behält sich HAHN das Recht vor, die Identität des Betroffenen zu kontrollieren und einen Nachweis der Identität (Ausweiskopie) zu verlangen. Die Beantwortung erfolgt innerhalb eines Monats. Jede Berichtigungsanfrage wird dokumentiert.

  • Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO)

    Jeder Betroffene hat das Recht, die Löschung seiner personenbezogenen Daten zu beantragen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Zweck der Verarbeitung fehlt oder nicht mehr aufrecht ist (z.B. wenn die aktive Geschäftsbeziehung aufgelöst wurde) und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr bestehen.
    Die Datenlöschung kann aber auch dann eintreten, wenn der Betroffene seine Einwilligung zurückzieht oder der Vertrag beendet wird.
    Werden durch die Hahn m.b.H. personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet, dann kann der Betroffene ebenfalls auf eine Löschung bestehen.
    Bei jedem Antrag auf Datenlöschung muss geprüft werden, ob die Löschung rechtlich durchgeführt werden darf oder ob beispielsweise gesetzliche Bestimmungen die Verarbeitung der Daten notwendig machen. Beispielsweise müssen definierte Daten auch über das Ende der Geschäftsbeziehung bestehen bleiben.
    Der Antrag auf Löschung kann entweder mündlich oder schriftlich erfolgen. Falls Zweifel bei der Identität bestehen, behält sich HAHN das Recht vor, die Identität des Betroffenen zu kontrollieren und einen Nachweis der Identität (Ausweiskopie) zu verlangen. Die Beantwortung erfolgt innerhalb eines Monats. Jede Löschanfrage wird dokumentiert.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO)

    Die Verarbeitung der Daten wird eingeschränkt, wenn der Zweck der Verarbeitung nicht mehr vorliegt, die Daten jedoch aufgrund von rechtlichen Ansprüchen bestehen bleiben müssen.
    Die betroffene Person hat das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen (Achtung: Es gibt personenbezogene Daten, die nicht eingeschränkt werden dürfen, weil dafür eine gesetzliche Grundlage existiert).
    Der Antrag auf Einschränkung kann entweder mündlich oder schriftlich erfolgen. Falls Zweifel bei der Identität bestehen, behält sich HAHN das Recht vor, die Identität des Betroffenen zu kontrollieren und einen Nachweis der Identität (Ausweiskopie) zu verlangen. Die Beantwortung erfolgt innerhalb eines Monats. Jede Einschränkungsanfrage wird dokumentiert.

  • Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung personenbezogener Daten (Art 19 DSGVO)

    Der Verantwortliche teilt allen Empfängern, denen personenbezogene Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies verlangt

  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO)

    Die betroffene Person hat das Recht, die bei HAHN gespeicherten personenbezogenen Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln (soweit dies technisch und rechtlich möglich ist). Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit ermöglicht der betroffenen Personen, ihre Daten zu erhalten sowie für ihre eigenen Zwecke und für verschiedene Dienste wiederzuverwenden. Dieses Recht ist nicht an eine Vertragsbeendigung gebunden. Es kann auch in einem aufrechten Vertragsverhältnis geltend gemacht werden.

  • Recht auf Widerspruch (Art 21 DSGVO)

    Der Betroffene kann gegen eine Einwilligung widersprechen und diese zurückziehen. Beispielsweise kann gegen den Erhalt des Newsletters widersprochen werden, indem sich der Kunde abmeldet.

COOKIES

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner abgelegt werden und die der Browser speichert. Die meisten der von HAHN verwendeten Cookies sind so genannte ,,Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf dem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Falls der User verhindern möchte, dass Cookies auf seinem Rechner gespeichert werden, wird er gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen des Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen unserer Webseite führen. Zusätzlich kann dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) bzw. über die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprochen werden.

ZUGRIFFS- UND LOG-DATEIEN

HAHN verarbeitet auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Aufzeichnungen über alle Serverzugriffe, sogenannte Serverlogfiles. Diese Logfiles beinhalten den Namen der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und -version, Betriebssystem, zuvor besuchte Seite, IP-Adresse und den anfragenden Provider. Logfiles werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) nach sieben Tagen Aufbewahrung gelöscht.

NEWSLETTER

HAHN versendet Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen ausschließlich mit der Zustimmung durch den Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Die Newsletter enthalten Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen.

WEBSITE

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme unseres Internetangebotes zu ermöglichen oder zu verarbeiten. Hierzu gehören insbesondere Merkmale zu Ihrer Identifikation (Name, Adresse) sowie des Umfangs der Nutzung unseres Angebotes. Zu den Nutzungsdaten gehören außerdem die von Ihnen zusätzlich angegebenen Kontaktdaten. Für Zwecke der eigenen Werbung, der Marktforschung und zur Optimierung unseres Internetangebotes dürfen wir Ihre Nutzungsdaten verwenden. Sie haben das Recht, dieser Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Nur auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir auch im Einzelfall Auskunft über diese Daten erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Behörden oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

SICHERHEIT UND TECHNISCHE HINWEISE

Die Hahn m.b.H. muss dafür Sorge tragen, dass personenbezogene Daten technisch und organisatorisch geschützt werden. Vor allem die Themen Zutritts-, Zugangs- und Zugriffskontrolle sind besonders zu bewerten. Die Datensicherheit kann erhöht werden, indem personenbezogene Daten verschlüsseln werden, unsere Betriebsstätte sowie die gesamte IT gegen Fremdeinwirken geschützt und die vereinbarten Maßnahmen regelmäßig evaluiert und kontrolliert werden.

 

Webmaster